Fitnessarmbänder

Was ist ein Fitnessarmband?   

Fitnessarmbänder oder auch Fitness-Tracker genannt, sind Armbänder welche die Herzfrequenz, Schrittanzahl oder auch den Kalorienverbrauch messen und den Schlaf überwachen. Meistens werden Fitnessarmbänder in Kombination mit einer dazugehörigen App verwendet, die App stellt dann alle über den Tag hinweg gesammelten Daten in Form eines Diagramms anschaulich dar. Manche Programme erstellen auf Basis der gesammelten Daten einen Fitnessplan oder geben Hinweise was man verändern sollte um gesünder zu leben.

 

Wie funktioniert ein Fitnessarmband?

Jedes Armband ist mit einem sogenannten Gyroskop, welches die Rotationsbewegungen misst, und einem Beschleunigungssensor, welcher die linearen bewegungen in allen drei Ebenen aufzeichnet, ausgestattet.  

 

Herzfrequenzmessung:

Anhand der Herzfrequenz, kann man ablesen, wie intensiv bzw. “anstrengend” eine Aktivität für den Körper war. Das Fitnessarmband misst den Puls direkt am Handgelenk und kann dadurch auch den Kalorienverbrauch oder auch die Schlafphasen genauer berechnen.

 

Schrittzähler:

Der Schrittzähler ist eine Funktion, mit der fast jedes Armband ausgestattet ist. Die Schritte werden anhand des Beschleunigungssensors gezählt. Damit die zurückgelegte Strecke möglichst genau berechnet werden kann, müssen vor der ersten Benutzung einige persönliche Daten, wie z.B. Größe, Gewicht, Alter und Geschlecht angegeben werden. Anhand dieser Daten werden die Fitnesspläne sowie die empfohlene Schrittanzahl pro Tag berechnet.

 

Kalorienverbrauch:

Genauso wie bei den anderen Funktionen, basiert die Messung des Kalorienverbrauchs auf den angegebenen Daten. Hierbei spielen vor allem Alter, Geschlecht und Gewicht eine entscheidende Rolle. Denn diese Werte werden benötigt um den grundumsatz an Kalorien zu berechnen. Der Grundumsatz ist die Anzahl an Kalorien welche der Körper ohne jegliche körperliche Aktivität verbrennt, nur um alle Körperfunktionen aufrecht zu erhalten.

Über das Fitnessarmband erfährt man jedoch wie viele Kalorien man zusätzlich bei verschiedenen Aktivitäten verbrennt.

 

Schlafüberwachung:

Fitnessarmbänder zeichnen während des Schlafens jede Bewegung auf, je mehr Phasen protokolliert werden, in denen man sich kaum bewegt, wird davon ausgegangen dass man sich im Tiefschlaf befunden hat. Dieser ist äußerst erholsam und wichtig für den Körper.

 

Wie genau sind die Messungen eines Fitness-Trackers?

Fitness-Tracker ermitteln anhand deiner eingegebenen Daten und täglichen Aktivitäten, einen bestimmten Datensatz, dieser entspricht niemals 100% der Realität, deshalb sollen die Daten auch nur als Richtwerte angesehen werden.